Verbesserung von Anlageentscheiden dank effizienter Analyse der Zinsstrukturkurven

Baloise Asset Management
8. März 2021
Blogbeitrag
Verbesserung von Anlageentscheiden dank effizienter Analyse der Zinsstrukturkurven

Die Optimierung von Renditen entlang von CHF-Zinsstrukturkurven ist ein erstklassiges Angebot von Baloise Asset Management für Fixed Income Investoren, die Wert auf eine hohe Schuldnerqualität im Portfolio legen. Informieren Sie sich hier über diesen Ansatz, erfolgreiche Baloise-Lösungen und eine beispielhafte Darstellung anhand einer Swisscom-Anleihe.

Gesucht: Renditepotenzial im CHF-Portfolio

Angesichts des schwierigen Tiefzinsumfeldes ist das Beschreiten neuer Wege wesentlich für das erfolgreiche und aktive Bewirtschaften von anvertrauten Vermögenswerten. Zahlreiche Investoren im Bereich Fixed Income, zum Beispiel Pensionskassen, legen grossen Wert auf eine hohe Schuldnerqualität im Portfolio (z.B. durchschnittliches Rating von A+). Gesucht sind kluge Strategien, welche die Anlageentscheide vereinfachen und im CHF-Portfolio das Renditepotenzial erhöhen.

Deshalb entwickelte Baloise Asset Management eigens für CHF-Investoren die im Folgenden skizzierte Methode. Diese gelangt in den Anlagefonds Baloise Global Bonds CHF Optimized und Baloise Swiss Franc Bonds Optimized erfolgreich zur Anwendung. Das Ziel ist es, einen wesentlichen Teil der Anleihen mit Laufzeiten auf der Zinsstrukturkurve so zu positionieren, dass sie zum jeweiligen Zeitpunkt eine hohe Roll-Rendite erwarten lassen. Baloise Asset Management identifiziert zu diesem Zweck fortwährend den Investitionsort mit dem höchsten risikoadjustierten ETR (Expected Total Return oder erwarteter Gesamtertrag) entlang der in Frage kommenden Zinsstrukturkurven bei Sektoren und Unternehmen. (siehe Video zu diesen Fonds). 

CHF-Anleihen: Analyse ist ausschlaggebend

Die Erfahrung zeigt, dass bei Anleihen in Schweizer Franken die richtige Analyse der Steilheit von Zinsstrukturkurven für den Anlageerfolg entscheidend sein kann. Zinsstrukturkurven sind für die Bewertung von vielen Fixed Income- und Derivat-Instrumenten von erheblicher Bedeutung. Bei einem Land, einem Sektor sowie grösseren Unternehmen kann in der Regel eine Renditekurve aufgrund der ausstehenden Anleihen berechnet werden.

Erwarteter Gesamtertrag vs. Rendite auf Verfall

Der Ansatz der Baloise zeigt, dass sich der erwartete Gesamtertrag (Expected Total Return ETR) erheblich von der Rendite auf Verfall (Yield to Maturity YTM) unterscheiden kann. Dies weil sich der ETR im Grundsatz aus der YTM, der Veränderung des Risikoaufschlags, den Transaktionskosten, den Kosten für die Währungsabsicherung – und zusätzlich aus dem Roll Down-Effekt zusammensetzt.

Beim Anlageansatz des Baloise Swiss Franc Bonds Optimized investiert Baloise Asset Management entlang von attraktiven Zinsstrukturkurven ausschliesslich in Schweizer Franken denominierte Anleihen. Als Vorteil entfallen dabei die Risiken für die  Fremdwährungsabsicherung. Nachteile ergeben sich dafür aufgrund der oft tieferen Liquidität am CHF-Anleihenmarkt sowie von wenig verfügbaren Daten zu den sektorspezifischen Zinsstrukturkurven in der Schweiz. Nichtsdestotrotz stehen Baloise Asset Management derzeit 25 Zinsstrukturkurven in Schweizer Franken für die Analyse zur Verfügung.

Ausführliche Darstellung im Blog vom 06.10.2020 «Massgeschneiderte Lösung für Schweizer Investoren», zum Anlagefonds Baloise Global Bonds CHF Optimized.

Weitere Informationen

Kontakt

Foto_PO

Philippe Oster
Senior Fixed Income Manager, Baloise Asset Management

In Zusammenarbeit mit:
Julian Wiedmer, Senior Portfoliomanager
Blaise Roduit, Leiter Fixed Income
Dominik Sacherer, Credit Analyst

Disclaimer

Baloise Asset Management AG übernimmt keine Gewähr für die verwendeten Kennzahlen und Performance-Angaben. Der Inhalt der Publikation beinhaltet Meinungen zur Marktentwicklung und dient ausschliesslich zu Informationszwecken und dient nicht der Anlageberatung. Insbesondere stellen die Informationen in keiner Weise ein Kaufangebot, eine Anlageempfehlung oder eine Entscheidungshilfe in rechtlichen, steuerlichen, wirtschaftlichen oder anderen Belangen dar. Es wird keine Haftung für Verluste oder entgangene Gewinne übernommen, die aus einer Nutzung der Informationen entstehen könnten.
Swiss Exchange AG («SIX Swiss Exchange») ist die Quelle des Swiss Market Index (SMI) und der darin enthaltenen Daten. SIX Swiss Exchange war in keinerlei Form an der Erstellung der in dieser Berichterstattung enthaltenen Informationen beteiligt. SIX Swiss Exchange übernimmt keinerlei Gewährleistung und schliesst jegliche Haftung (sowohl aus fahrlässigem sowie aus anderem Verhalten) in Bezug auf die in dieser Berichterstattung enthaltenen Informationen – wie unter anderem für die Genauigkeit, Angemessenheit, Richtigkeit, Vollständigkeit, Rechtzeitigkeit und Eignung für beliebige Zwecke – sowie hinsichtlich Fehlern, Auslassungen oder Unterbrechungen im SMI oder dessen Daten aus. Jegliche Verbreitung oder Weitergabe der von SIX Swiss Exchange stammenden Informationen ist untersagt.