Wie die Weiterentwicklung der RI Policy aussieht

Baloise Asset Management
10. Februar 2020
Anlegen
Responsible Investment

So wirkt ESG

Wie möchten Sie Responsible Investment in Zukunft weiter voranbringen?

Bei der Baloise sind wir sehr bestrebt, den Schweizer Finanzmarkt hinsichtlich Responsible Investment aktiv mitzugestalten. So sind wir zum einen Mitglied bei der von der UN unterstützen Initiative Principles for Responsible Investment, zum anderen engagieren wir uns bei dem Schweizer Verband Swiss Sustainable Finance.

Beide Initiativen setzen sich für das Thema verantwortungsbewusste Geldanlagen ein und stellen Informationen zur Verfügung, damit wir uns in diesem Bereich weiterentwickeln und weiterbilden können. Schliesslich stehen diese Vereinigungen jeweils im engen Austausch mit dem Regulator und versuchen, ihren Einfluss geltend zu machen.

Darüber hinaus erarbeite ich, gemeinsam mit Kollegen aus anderen Unternehmen, in verschiedenen Arbeitsgruppen Guidelines oder Reporting-Standards. Zudem beobachten wir sehr genau, wie sich der Markt entwickelt, und welche regulatorischen Anforderungen geplant sind. Beides beeinflusst unsere Arbeit grundlegend und hat Einfluss auf unsere Produkte, von denen unsere Kunden schlussendlich profitieren.

Wie sieht die Weiterentwicklung der RI Policy aus?

baloise_nachhaltigkeit_agnes_neher_esg

Wir möchten zum Beispiel eine Strategie der aktiven Eigentümerschaft entwickeln. Dies bedeutet, dass neben der Ausübung der Stimmrechte zusätzlich ein aktiver Dialog mit Unternehmen geführt wird. Das gibt uns die Möglichkeit, aktiv mit Unternehmen Themen im Bereich der Nachhaltigkeit zu besprechen und Veränderungen herbeizuführen.

Wie wirkt sich Ihre Arbeit auf die Anlage aus?

Wir bei der Baloise sind davon überzeugt, dass sich die Integration der oben genannten ESG-Kriterien positiv auf das Rendite-Risiko-Verhältnis auswirkt und wir ökologische und soziale Risiken, aber auch Risiken im Bereich der Unternehmensführung, die einen finanziellen Einfluss haben, reduzieren können. Somit verstehen wir die ESG-Integration als zusätzliches Risikomanagement-Instrument.

Fazit:
Der Anleger profitiert im Idealfall von einem geringeren Risiko und einem Mehr an Ertrag in seinem Anlageprodukt. Gleichzeitig kann er einen positiven Beitrag zu sozialen und ökologischen Themen leisten.