Dran denken: Säule 3a gezielt aufbauen!

Baloise Asset Management
2. Dezember 2020
Vorsorgen
Wer schon in jungen Jahren die private Vorsorge aufbaut, kann gleich mehrfach profitieren: vom Steuervorteil und vom Anlagevorteil.

Attraktive 3a-Lösungen

Die Baloise bietet für jeden Anlegertyp attraktive 3a-Lösungen an. Das Ziel ist es, die Chancen auf Mehrertrag zu nutzen und Verluste zu begrenzen, sodass sich die individuelle Säule 3a langfristig optimal entwickelt.

Steuervorteil 2020

Die jährliche Zahlung in die Säule 3a kann vom steuerbaren Einkommen abgezogen werden.  Sie muss Anfang Dezember erfolgen. Die Maximalbeträge 2020 betragen für Personen mit Pensionskasse CHF 6826, für Personen ohne Pensionskasse CHF 34'128 bzw. maximal 20% des Nettoeinkommens. Die Maximalbeträge 2021 sind: mit Pensionskasse CHF 6883, ohne Pensionskasse CHF 34'416.

Anlagevorteil

Die aktuellen Tiefstzinsen schmälern das Potenzial eines 3a-Kontos erheblich: Die Kontolösung wirft kaum Rendite ab, das Vermögen verliert wegen der Inflation kontinuierlich an Wert. Wer Anlagelösungen berücksichtigt, gibt gezielt Gegensteuer!

Wie die Erfahrung zeigt, gleichen sich mittel- und langfristig die Verlustphasen an den Finanzmärkten aus. Längerfristig erfolgt eine positive Wertentwicklung. Das heisst für die Säule 3a:

  • Da die Gelder der Säule 3a «gebunden» ist, ist das Vorsorgen langfristig ausgerichtet. Die private Vorsorge eignet sich daher vorzüglich für den Einsatz von Anlagelösungen. Gerade bei den aktuell tiefen Zinsen können Anlagelösungen die Renditechancen verbessern.
     
  • Insbesondere für junge Leute können sich gezielt ausgewählte Anlagelösungen auszahlen, wegen des Zinseszinseffektes.  

Neben der Anlagerendite beeinflusst der Zinseszinseffekt eine Anlage massgeblich (siehe Grafik). Der Zinseszins sorgt dafür, dass sich das Ersparte überproportional vermehrt. Wer die Zinsen (oder Erträge) aus einer Anlage wieder investiert, erhält auch darauf wieder Zinsen beziehungsweise Erträge. Je länger die Zinsen nach diesem Prinzip investiert und reinvestiert werden, desto stärker wird der Zinseszinseffekt. Je länger eine Geldanlage läuft, desto mehr Kraft entfaltet er.

Modellhafte Darstellung zum Zinseszins

Grafik_Zinseszinseffekt_d

Der Zinseszins beträgt bei einer Einmaleinlage von CHF 10'000, einer jährlichen Rendite von 4% und einem Anlagehorizont von 30 Jahren CHF 10'648.51 (blaue Fläche).

Chancen nutzen, Verluste senken

Die Baloise bietet drei bewährte 3a-Anlagelösungen mit «asymmetrischem dynamischem Anlageansatz» an. Diese nutzen einerseits das Potenzial des Finanzmarktes und können anderseits das Verlustrisiko, welches die Aktienanlage birgt, gezielt senken.

Der Aktienanteil wird je nach aktuellen Markttendenzen festgelegt:

  • In Zeiten steigender Aktienmärkte kann der Aktienanteil bis auf max. 40% bzw. 80% erhöht werden mit der Absicht, das Potenzial an Wertsteigerung auszuschöpfen.
  • Bei sinkenden Finanzmärkten kann der Aktienanteil bis auf 0% gesenkt werden. Das Vermögen wird in auf Kapitalerhalt ausgerichtete Positionen umgeschichtet (z.B. Schweizer Obligationen). Das Ziel ist es, die Anleger vor schweren Verlusten zu schützen.
     
  • BVGMix Dynamic Allocation 0-40 (Aktienanteil von max. 40%)
  • BVGMix Dynamic Allocation 0-80 (Aktienanteil von max. 80%)

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf:
Kundenservice 00800 24 800 800
kundenservice@baloise.ch